Rechtsanwaltskanzlei
Dr. Ollinger

T 02231 / 22365
F 01 / 342 42 300 300
E office@ra-ollinger.at

Raiffeisenbank Wienerwald veranstaltet Fachvortrag zum Thema „Erbrechtsreform 2017“ bei der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Ollinger

Raiffeisenbank Wienerwald veranstaltet Fachvortrag zum Thema „Erbrechtsreform 2017“ bei der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Ollinger

Die Bankstelle Purkersdorf der Raiffeisenbank Wienerwald organisierte in Kooperation mit der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Ollinger einen Fachvortrag zur Erbrechtsreform 2017. Im historischen Kellergewölbe der alten Post am Purkersdorfer Hauptplatz referierte Rechtsanwältin und Kanzlei-Inhaberin Nina Ollinger zum spannenden Thema Erb-, Pflichtteils- und Testierrecht und welche Änderungen die Erbrechtsreform mit sich bringt.

Der Veranstaltungssaal war bis zum letzten Platz gefüllt – ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Raiffeisenbank Wienerwald mit ihren zehn Bankstellen die Interessen ihrer Kunden perfekt erkannt hat. „Wir sind sehr erfreut, dass unser Angebot auf so viel Interesse seitens unserer Kunden stößt“, sagt Barbara Scheinhart, Bankstellenleiterin in Purkersdorf, die für die Organisation des Fachvortrages verantwortlich zeigt. Rechtsanwältin Nina Ollinger ergänzt: „Ich bin wirklich beeindruckt vom Interesse, aber auch von der regen Anteilnahme meines Vortrages“.

Beim anschließenden Buffet wurde noch intensiv weiter diskutiert. Ein weiteres Anzeichen dafür, dass man mit dem Thema einen Nerv traf. Die Veranstalter resumierten auch unisono: „Den großen Andrang verstehen wir als Aufforderung, zeitnah einen weiteren Termin anzubieten – die Planung dafür hat bereits begonnen!“ Man darf sich also auf eine baldige Wiederholung freuen.

Rechtsanwältin Nina Ollinger bei Podiumsdiskussion zum Thema Unternehmerin der Zukunft

Die Rolle von Unternehmerinnen (in) der Zukunft ist ein aktuelles und zugleich spannendes Gesprächsthema und nicht zuletzt deswegen in vieler Munde. Auch das Netzwerk Bizladies widmete sich bei seinem heurigen Summer Cocktail diesem Thema und veranstaltete eine Podiumsdiskussion.

Die Rechtsanwältin Dr. Nina Ollinger, die mit ihrer Wohlfühlkanzlei in Purkersdorf und Gablitz in 3 Jahren eine mittelständische Boutique-Kanzlei aufgebaut hat, freute sich, unter der Moderation von Johanna König mit hochkarätigen Teilnehmern über dieses Thema vor mehr als 50 interessierten Unternehmerinnen zu diskutieren. Unter anderen widmeten sich noch Alisa Kapic von Regus Austria, Doris Wallner-Bösmüller, Eigentümerin von Bösmüller Print-Management, und die Boxweltmeisterin Nicole Wesner dem Thema „What awaits you? The future Role of a Female Entrepreneur in Central Europe, especially in Austria“.

„Frauen müssen sich als Unternehmerinnen wesentlich mehr zutrauen, an Selbstständigkeit gewinnen und mit Überzeugung Unternehmerinnen sein. Dann können sie problemlos mit der männlichen Konkurrenz mithalten“, mahnt Nina Ollinger mehr Selbstbewusstsein ein. Bei Überlegungen, selbständig zu werden, gewinnt auch bei Frauen das Thema Franchising immer mehr an Bedeutung, meint Nina Ollinger, die auch viele Jungunternehmerinnen zu ihren Mandanten zählt. „Franchising ist eine Möglichkeit des intelligenten und gewissenhaften Starts in die Selbstständigkeit, der Frauen vermehrt anspricht“, meint die Rechtsanwältin abschließend.

Homepage der Bizladies

Rechtsanwaltskanzlei Dr. Ollinger in neuem Kleid

Es ist soweit – nach monatelanger Planung und Vorbereitung präsentiert sich die Purkersdorfer Wohlfühlkanzlei im Wienerwald von Nina Ollinger in einem neuen Kleid.

Der Auftritt wurde zum einen notwendig, da die Kanzlei mit ihren bald sieben Mitarbeitern und den beiden Standorten in der „alten Post“ am Purkersdorfer Hauptplatz sowie am Gablitzer Hauersteig eine andere Präsenz erfordert. Zum anderen war es ein Bedürfnis der Gablitzer Rechtsanwältin, die Positionierung ihrer Kanzlei zu schärfen. „Die regionale Verwurzelung der Kanzlei im Wienerwald – als Dienstleister und Arbeitgeber in und für die Region – war mir besonders wichtig, deswegen findet sich das Grün des Wienerwaldes sowohl auf unserer Homepage wie auch in unseren Kanzleiräumlichkeiten“, erzählt Nina Ollinger.

Besonders stolz ist die Kanzlei-Chefin und Rechtsanwältin auf das neue Logo der Kanzlei. „Das Logo soll sowohl die rechtliche Kompetenz – symbolisiert durch das Buch – als auch, durch das darauf liegende Blatt, die regionale Bedeutung, die Natürlichkeit und auch das Wohlfühlambiente der Kanzlei und des gesamten Teams zum Ausdruck bringen. Auch wenn wir mittlerweile unsere Leistungen in ganz Niederösterreich und Wien, in Spezialgebieten wie dem Franchise- und Pferderecht sogar in ganz Österreich, anbieten, so tun wir das stets vom Wienerwald aus“, ergänzt Nina Ollinger nicht ohne Stolz.

Die Motivation, bis ins kleinste Detail für eine Sache zu arbeiten und dabei authentisch zu bleiben, praktiziert die Rechtsanwältin nicht nur bei ihren Mandanten, sondern auch bei der Erstellung des neuen Kanzleiauftritts. So war ein Fotoshooting in den Kanzleiräumlichkeiten der absolute Höhepunkt in diesem Projekt. Begeistert war Nina Ollinger hierbei vor allem von der großartigen Unterstützung von Freunden, Partnern und Mandanten. „Ich bin sehr dankbar dafür, denn dadurch wird der neue Kanzleiauftritt erst mit der mir so wichtigen persönlichen Note versehen“, so die Rechtsanwältin abschließend.

Weitere Infos zu der Wienerwald-Wohlfühlkanzlei und ihren Leistungen sowie einen Eindruck zum neuen Kanzleiauftritt finden Sie auf der Homepage.

Purkersdorfer Anwaltskanzlei wird Lehrbetrieb

Die Eröffnung des neuen Standortes am Purkersdorfer Hauptplatz und die dynamische Expansion ihrer Wienerwald-Wohlfühlkanzlei haben die Gablitzer Rechtsanwältin Dr. Nina Ollinger dazu veranlasst, Lehrbetrieb zu werden. Somit kann die Rechtsanwaltskanzlei auch in diesem wichtigen Bereich einen gesellschaftlichen Beitrag für die Region leisten, was Nina Ollinger, die sich als Wirtschaftsbund-Obfrau für die Wirtschaft in Gablitz stark macht und sich sozial beim Lion’s Club engagiert, besonders freut.

„Es ist schön, jungen Leuten die Möglichkeit einer Berufsausbildung zu bieten“, sagt Nina Ollinger, die sich auch für die Schaffung weiterer Lehrstellen in der Region stark macht. „Meine Erfahrungen aus der Vergangenheit haben gezeigt, dass sich Lehrlinge, wenn der Fit mit dem Betrieb passt, nicht nur stark engagieren, sondern sich auch positiv auf das Betriebsklima auswirken“, bricht sie eine Lanze für die Lehrlingsausbildung.

Die Resonanz auf die Ausschreibung der Lehrstelle zum Rechtskanzleiassistenten war überwältigend. Letztendlich hat die Pressbaumerin Victoria Donner das Rennen gemacht: „Ich freue mich, dass ich im August in der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Ollinger meine Lehre beginnen kann. Besonders freue ich mich auf das tolle Team und bin überzeugt, sehr viel zu lernen!“ Nina Ollinger ergänzt: „Es ist sehr erfreulich, dass auch der Lehrling, so wie alle anderen Mitarbeiter, aus der Region stammt. Somit kommt unserem Slogan ‚Wienerwald-Wohlfühlkanzlei‚ eine noch stärkere Bedeutung zu!“

Beitrag im Bezirksblatt