Rechtsanwaltskanzlei
Dr. Ollinger

T 02231 / 22365
F 01 / 342 42 300 300
E office@ra-ollinger.at

Rechtsanwältin und Pferderechts-Expertin Nina Ollinger als Referentin des HIPS-Lehrganges

Aktuelles | 25.11.2017

Rechtsanwältin und Pferderechts-Expertin Nina Ollinger als Referentin des HIPS-Lehrganges

Die Zusammenarbeit zwischen der auf Pferderecht spezialisierten Rechtsanwältin Nina Ollinger und dem Verband der österreichischen ReitpädagogInnen intensiviert sich weiter. So ist die Pferderechts-Expertin nun auch Vortragende bei den HIPS-Lehrgängen und hielt am 24.11. ihren ersten Vortrag am Reit-, Therapie- und Ausbildungshof Dell’mour. Mit dabei war auch Nina Ollingers Buch “Haftungsfalle Pferd”, welches mittlerweile fixer Bestandteil der Ausbildungsunterlagen der FEBS-Lehrgänge ist und bald in einer speziellen Auflage für den Verband erscheinen wird.

HIPS ist das heilsame, intuitive Pferdesetting nach Dell’mour und setzt als heilpädagogische Dienstleistung das Pferd als Helfer bei diversen Problemstellungen ein. Somit dient HIPS der Förderung der Persönlichkeitsentwicklung. “Gerade in diesem Bereich ist es enorm wichtig, die rechtlichen Rahmenbedingungen zu kennen und zu berücksichtigen, um eventuelle Haftungsrisiken, die durchaus existenzbedrohend werden können, richtig einzuschätzen”, so Nina Ollinger, die bereits in den FEBS-Lehrgängen die Rechtsthemen vorträgt. “Wir freuen uns, dass wir mit Nina Ollinger nicht nur eine der wenigen Experten im Pferderecht, sondern auch jemanden, der in der Sprache unserer Teilnehmerinnen spricht und diese dadurch perfekt abholt, mit an Bord haben”, ergänzt Sabine Dell’mour, die für die FEBS– und HIPS-Lehrgänge verantwortlich zeigt.

So ist davon auszugehen, dass sich diese bereichernde Zusammenarbeit weiterhin positiv entwickelt und noch für viele Überraschungen sorgen wird.