Rechtsanwaltskanzlei
Dr. Ollinger

T 02231 / 22365
F 01 / 342 42 300 300
E office@ra-ollinger.at

Vortrag “Paragraphenreiterei” am Bildungszentrum Norbertinum in Tullnerbach ein voller Erfolg

Vortrag “Paragraphenreiterei” am Bildungszentrum Norbertinum in Tullnerbach ein voller Erfolg

Am Samstag dem 21.1.2017 hielt die Purkersdorfer Rechtsanwältin Nina Ollinger am Norbertinum Tullnerbach einen Vortrag mit dem Titel “Paragrafenreiterei – Rechtsfragen rund ums Pferd und um den Pferde- bzw. Reitstall”. Die umfangreichen Themenbereiche “Haftung” und “Vertrag” wurden an Hand zahlreicher praktischer Beispiele verständlich aufbereitet, und Praxistipps rundeten das Seminar ab.

Die interessierten Zuhörer bekamen im Tagesseminar von der auf Pferderecht spezialisierten Rechtsanwältin umfangreiche Informationen zu den Themen Tierhalterhaftung, Haftung in der Pensionspferdehaltung (Einstellen), Haftung bei der Vermietung von Pferden, Haftung von Reitlehrern und Pensionspferdehalter, Reiten im Straßenverkehr und im Wald, Wegerecht, Grundsätzliches zum Einstellvertrag und dessen juristisch sinnvolle Gestaltung, Grundlagen des Pferde(ver)kaufs (Kaufvertrag, Vereinbarungen, Ansprüche danach) und Versicherungen.

Das ländliche Fortbildungsinstitut Norbertinum in Tullnerbach bot ein ideales Umfeld für dieses spannende und praxisorientierte Seminar. So waren auch die Teilnehmer sehr zufrieden mit der Veranstaltung, was sich in den positiven Rückmeldungen niederschlug. Das Resumé von Nina Ollinger: “Tolles Institut, tolle Teilnehmer, tolle Veranstaltung!”

Sowohl das Buch Haftungsfalle Pferd wie auch Pferde(ver)kauf wurden präsentiert – diese können auch direkt in der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Ollinger bezogen werden.

Rechtsanwältin und Pferderechts-Expertin Nina Ollinger als Vortragende beim Verband der österreichischen ReitpädagogInnen

Im Rahmen des Zertifikatslehrganges Reitpädagogische Betreuung, welches im Ländlichen Fortbildungs-Institut (LFI) Burgenland statt findet, ist die Rechtsanwältin und Expertin für Pferderecht Nina Ollinger als Vortragende tätig und referierte letzte Woche zu rechtlichen, steuerrechtlichen und betriebswirtschaft-lichen Themen in Bezug auf Reitpädagoginnen und -pädagogen.

Nina Ollinger, die österreichweit für FEBS®, der Reitpädagogischen Betreuung nach Dell’mour, als Vortragende tätig ist, freut sich über diese Tätigkeit und die Möglichkeit, ihre Expertise auch in diesem Rahmen einzusetzen: “Auch wenn es für mich eine neue Erfahrung darstellt, in diesem speziellen Rahmen vorzutragen, ist es großartig, dass ich auch hier die Möglichkeit erhalte, in diesem Bereich die Unter-nehmerinnen und Unternehmern bei ihrem Weg in die weitere, professionellere Selbständigkeit zu unterstützen.”