Rechtsanwaltskanzlei
Dr. Ollinger

T 02231 / 22365
F 01 / 342 42 300 300
E office@ra-ollinger.at

Handelsverband begrüßt Rechtsanwältin Nina Ollinger als seinen neuen Partner

Handelsverband begrüßt Rechtsanwältin Nina Ollinger als seinen neuen Partner

Der Handelsverband ist eine Interessenvertretung österreichischer Handelsunternehmen und hilft mit seinem Partnerprogramm seinen Mitgliedern, verlässliche und erprobte Dienstleister zu identifizieren. Vor kurzem wurde auch Nina Ollinger mit ihrer Rechtsanwaltskanzlei zur Partnerin des Handelsverbandes bestellt.

Die Franchise-, Vertriebs- und Kartellrechtsexpertin betreut schon seit längerem kleine und mittlere Handelsunternehmen mit ihrer umfassenden rechtlichen Expertise. So ist es naheliegend, dass auch eine Mitarbeit in der Interessenvertretung dieser durchaus Sinn macht und erfolgversprechend ist.

„Ich freue mich sehr, nun auch im Handelsverband mit den Mitgliedern zusammen zu arbeiten und mich zu vernetzten, aber auch mit meiner rechtlichen Expertise zu unterstützen“, sagt Nina Ollinger. „Ich bin überzeugt, dass dies eine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit sein wird“, so die Rechtsanwältin, die ihre Kanzlei mit den Standorten Purkersdorf, Klosterneuburg und Gablitz betreibt.

Der Geschäftsführer des Handelsverbandes Rainer Will ergänzt: „Wir freuen uns über die Verstärkung unseres Angebots an Rechtsdienstleistern und darauf, gemeinsam Rechts-Services für unsere Mitglieder zu entwickeln“.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Handelsverbandes.

Rechtsanwältin Nina Ollinger Vortragende beim Digitalisierungskongress 2018

Die Digitalisierung ist zweifelsohne einer der Megatrends, der keinen Unternehmer kalt lassen (sollte). Die Beschäftigung mit der Digitalisierung ist für die Wirtschaft nicht nur überlebenswichtig, sondern eröffnet dieser auch enorme Chancen. Der technologische Fortschritt ermöglicht eine Revolutionierung und Digitalisierung der Geschäftsmodelle von Unternehmen aller Wirtschaftssektoren, der Art und Weise, wie wir arbeiten, unsere Unternehmen führen und steuern u.v.m.

Neben den wirtschaftlichen Implikationen ist es jedenfalls empfehlenswert, sich auch mit den rechtlichen Rahmenbedingungen und Einschränkungen zu befassen – denn die Nichtberücksichtigung kann rasch teuer werden. Gerade das Kartellrecht bildet viele Anknüpfungspunkte, wie man auch regelmäßig in den Tageszeitungen lesen kann.

Rechtsanwältin Nina Ollinger, Autorin des Buches “Online versus Stationär”, referiert am 12.4. und am 18.10. beim Wiener Digitalisierungskongress 2018 gemeinsam mit Unternehmensberater Thomas Ollinger zum Thema „Digitalisierung und Online-Handel – neue Chancen und Grenzen aus wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht“. Der Wiener Digitalisierungskongress ist eine Tagung für Entscheidungsträger und Betriebswirte und findet heuer vom 11.-13.4. und vom 17.-19.10. jeweils in Wien statt.

Artikel zum Thema Vertriebsrecht und e-commerce im hub-Magazin der Handelskammer Schweiz-Österreich-Liechtenstein von Rechtsanwältin Nina Ollinger

Die Wahl des richtigen Vertriebskanals ist eine der grundlegendsten Entscheidungen. Aus diesem Grund hat Rechtsanwältin Nina Ollinger gemeinsam mit dem Geschäftsführer und Unternehmensberater Thomas Ollinger ein viel beachtetes Buch zu diesem Thema herausgebracht – mehr dazu im Artikel “zwei Handelsformen im Spannungsfeld”.

Auch das Magazin hub der Handelskammer Schweiz-Österreich-Leichtenstein beschäftigt sich mit dem Thema e-commerce. In einem Artikel dazu schreibt auch die Rechtsanwältin und Inhaberin der Wienerwald-Wohlfühlkanzlei mit Standorten in Purkersdorf, Klosterneuburg und Gablitz zu diesem Thema.

Der Artikel ist online bei den Publikationen abrufbar, die aktuelle Ausgabe des Magazins ist auf der Homepage der Handelskammer abrufbar.

Rechtsanwaltskanzlei Dr. Ollinger hat 4,84 von 5 Sternen | 54 Bewertungen auf ProvenExpert.com